Aufrufe
vor 3 Jahren

Oktober 2018

  • Text
  • Rover
  • Welt
  • Auto
  • Fahrzeug
  • Serie
  • Fahrer
  • Fahrzeuge
  • Modelle
  • Defender
  • Modell
Teilen Sie die Leidenschaft der Land Rover Community in einer abgelegenen Gegend Indiens | Entdecken Sie das „Land of Land Rovers“ im Himalaja | Erleben Sie Nervenkitzel auf Eis mit dem Range Rover Velar | Lernen Sie die irische Region Donegal mit dem Seefahrer Monty Halls kennen | Sehen Sie die Welt noch einmal durch die Augen eines Kindes bei der Above & Beyond Tour | Erfahren Sie, warum der Range Rover PHEV den Bergsteiger Jimmy Chin nachhaltig beeindruckt hat | Begegnen Sie dem leistungsstärksten Defender: dem Works V8 Sondermodell

BLEIBE IMMER NEUGIERIG

BLEIBE IMMER NEUGIERIG Für jeden Reisenden hat eine Grenze etwas Besonderes an sich. Sie steht für einen Augenblick des Übergangs zwischen zwei Welten, einen einzigen Schritt, der von einer Umgebung in die andere führt, die Aufmerksamkeit aller Sinne schärft und die Erfahrung bereichert. Für mich gibt es keine faszinierendere Grenze als die zwischen Land und Meer. Kaum eine aber hat mehr Wunder zu bieten als die gewundene, zerrissene, unendlich vielfältige Küste von Donegal. Donegal ist das nordwestlichste County Irlands und damit der äußerste Rand Westeuropas – einer der wenigen Orte, an denen man mit den Fersen auf einem großen Kontinent und mit den Zehen bereits in einem riesigen Ozean stehen kann. Ich habe eine besondere Beziehung zu diesen Küstenstrich, denn bei Malin Head, dem nördlichsten Punkt Irlands, hatte ich 2011 eine meiner denkwürdigsten Begegnungen mit Meereslebewesen: Ich konnte Hunderte von Riesenhaien beobachten, die das klare Wasser unter den bedrohlichen Klippen der Landzunge durchpflügten. Nie werde ich diesen Schwarm der zweitgrößten Fische unseres Planeten, angelockt von Strömung, Gezeiten, Plankton und der Sonne in einem wolkenlosen Himmel, je vergessen. Sieben Jahre später kehrte ich mit meiner Familie dorthin zurück, um mit ihr nicht nur den Zauber der Küste, sondern auch des grünen Hinterlandes in einer der wildesten und am dünnsten besiedelten irischen Grafschaften zu erleben. Mein relativ schwaches Band, das mich mit dem Land verknüpft, besteht aus einer tief empfundenen, bleibenden Liebe für Land und Leute, die sich bei den Dreharbeiten zur BBC-Serie The Great Irish Escape vor einigen Jahren entwickelte. In den Schatten gestellt wird es jedoch von den familiären Verbindungen meiner Frau Tam zu Irland, die sich ganz klar im Aussehen unserer Töchter Isla und Molly niedergeschlagen haben, wobei besonders Molly mit ihrem feuerroten Haar praktisch ein Destillat dieser keltischen Ahnenlinie ist. Deshalb war es nur recht und billig, dass wir die Kids in ein County mitnahmen, in dem das Wasser wild, das Landesinnere geschichtsträchtig und die irische Kultur ein gehegtes und gefeiertes Gut ist. Für eine Woche Urlaub zu packen ist kein Pappenstiel, vor allem angesichts der hohen Anforderungen, die kleine Menschen auf langen Reisen stellen. Deshalb wurden die zeitmaschinenähnlichen Fähigkeiten des Land Rover Discovery, den wir uns für unser kleines Familienabenteuer auserkoren hatten, auf eine harte Probe gestellt. Schließlich musste er so ziemlich alles von Koffern und Rucksäcken bis hin zu Eimern und Spaten schlucken. Irgendwo dazwischen fand sogar noch eine kleine Sporttasche mit meinen Sachen Platz. Wir schleppten außerdem noch ein Boot mit – ich konnte schließlich nicht über 1 000 km Küste besuchen, ohne in den Atlantik hinauszufahren, wo ich Inseln und verborgenen Buchten einen Besuch abstatten wollte. Das Ziehen des Kahns war ein Genuss. Hersteller Land Rover hatte keinen Aufwand gescheut, um sicherzustellen, dass dieses ansonsten stets mit Stress verbundene Unterfangen zu einem sicheren – ich wage es kaum zu sagen – Vergnügen wurde. Das einzige Problem: Man vergisst gelegentlich, dass man überhaupt etwas hinten dranhängen hat. Ehe wir uns versahen, waren wir schon an unserem ersten Zielort angekommen – entspannt, zurechnungsfähig und sogar noch verheiratet. Unsere Erkundungstour durch Donegal sollte eine Woche dauern – eigentlich viel zu wenig für das, was das County alles zu bieten hat. Schließlich hatte das Magazin National Geographic die Grafschaft zur Nummer eins seiner Liste der coolsten Reiseziele 2017 gekürt. Wir aber hatten versucht, den Urlaub aus dem Blickwinkel einer Sechs- und einer Vierjährigen zu sehen. Welche Erlebnisse würden zu lebenslangen Erinnerungen werden? Was würde die Fantasie der Kleinen beflügeln? Wir gingen davon aus, dass gute Der Discovery entlässt die Halls und ihre Wellen bretter auf den Rossnowlagh Beach. In der Tullagh Bay tauschten wir Pferdestärken gegen Pferde und einen Ausritt am Strand. 54

RIGHT XXXXXX „WELCHE ERLEBNISSE WÜRDEN ZU LEBENSLANGEN ERINNERUNGEN WERDEN?“ 55

 

LAND ROVER MAGAZIN

 

Das Land Rover Magazin präsentiert Geschichten aus aller Welt, die für innere Stärke stehen und das Motto „Above and Beyond“ repräsentieren.

In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.



Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070