Aufrufe
vor 9 Monaten

Land Rover Magazin #40

  • Text
  • Stadt
  • Zukunft
  • Scheitern
  • Zeit
  • Fahrzeug
  • Menschen
  • Welt
  • Dubai
  • Defender
  • Rover
In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.

Wunderbare Welt Die

Wunderbare Welt Die Wissenschaft hinter den Wundern der Natur von Helen Czerski Helen Czerski ist Physikerin und Ozeanografin am University College London (UCL) im Fachbereich Maschinenbau. Zudem ist sie als BBC-Moderatorin sowie als Referentin und Autorin tätig und berichtet über die Wissenschaft hinter Alltagsphänomenen, die Atmosphäre und die Ozeane. MEERESWELLEN FOTO: ANDREY POLIVANOV Seit Jahrhunderten überqueren Seefahrer stürmische Meere und kehren mit etwas Glück auch wieder zurück, um Geschichten von Monsterwellen und den Gefahren des Lebens über den tosenden Meerestiefen zu erzählen. Die moderne Wissenschaft hat nun etwas im schäumenden Wasser entdeckt, das selbst erfahrensten Seebären unbekannt war: jede Menge Blasen, die direkt unter den brechenden Wellen entstehen, und die Rolle, die das Meer bei der Stabilisierung des weltweiten Wettergeschehens spielt. Die meisten Wellen brechen auf dem offenen Meer, weitab von den Küsten, und entstehen, wenn der Wind über die Meeresoberfläche bläst. Sobald die Windgeschwindigkeit 30 km/h überschreitet, können diese Wellen so groß und steil werden, dass sie brechen. Auf der Meeresoberfläche ist nur die dadurch entstehende weiße Schaumkrone zu sehen, nicht jedoch die zahllosen Blasen, die darunter entstehen. Dabei wird ein Teil der Atmosphäre durch das Meerwasser in diesen flüchtigen Bläschen verkapselt. Blasen mit einem Durchmesser von mehr als einem Millimeter bilden kurzlebige Schwaden in bis zu einem Meter Tiefe unter der Wasseroberfläche, die das Wasser türkis färben, wenn die Sonne darauf scheint. Milliarden bis zu 1.000-mal kleinere mikroskopische Bläschen bilden jedoch tiefe, lang anhaltende Schwaden, die stundenlang unter der Meeresoberfläche driften können, bevor sie wieder aufsteigen und zerplatzen. Diese driftenden Bläschen fungieren als zusätzliche Kontaktfläche zwischen der Atmosphäre und dem Ozean und schaffen mehr Zeit und Raum für eine physikalische und chemische Reaktion zwischen Luft und Wasser. Die Meere atmen während eines schweren Sturms tatsächlich tiefer durch. Dies ist besonders wichtig in Bezug auf Kohlendioxid, denn die Ozeane nehmen das Gas auf und helfen so, unsere Auswirkungen auf die Atmosphäre zu verringern. Betrachtet man eine Meereslandschaft voller Schaumkronen, schaut man im Prinzip zu, wie der Ozean mit der Atmosphäre interagiert. Wenn eine Blase platzt, spritzen winzige Teilchen nach oben, die Salz, organische Pflanzenteile, Algen oder Bakterien enthalten können. Diese winzigen atmosphärischen Teilchen ziehen Wasserdampf in der Luft an, wodurch die Tröpfchen schließlich zu den Wolken werden, die am Himmel zu sehen sind. Zwar mögen sie für Segler verhängnisvoll oder störend sein, brechende Wellen bilden jedoch eine wichtige Verbindung zwischen der Erdoberfläche und der schützenden Atmosphäre unseres Planeten. Die einzelnen Bläschen sind gewiss winzig klein, aber Billionen von ihnen wirken sich gemeinsam auf den gesamten Planeten aus. 74

 

LAND ROVER MAGAZIN

 

Das Land Rover Magazin präsentiert Geschichten aus aller Welt, die für innere Stärke stehen und das Motto „Above and Beyond“ repräsentieren.

In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.



Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070