Aufrufe
vor 9 Monaten

Land Rover Magazin #40

  • Text
  • Stadt
  • Zukunft
  • Scheitern
  • Zeit
  • Fahrzeug
  • Menschen
  • Welt
  • Dubai
  • Defender
  • Rover
In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.

Wir erheben uns über

Wir erheben uns über die Baumgrenze, und vor uns liegt eine glitzernde Decke aus unberührtem Schnee. Gipfelstürmer Die Abenteurer Dwayne und Phoebe starten ihre Wanderung zum Gipfel des Casamanya eingefallen wären. Wir interessieren uns sehr für den Klimawandel, und wir lieben die Tierwelt – beide sind eng miteinander verknüpft, weshalb die Antarktis so wichtig ist. Das möchten wir mit der Expedition hervorheben. Wir sind anders als andere Expeditionen – wir starten für die Sache, nicht den Ruhm.“ In Bergen wie diesen bietet der Defender einen unvergleichlichen Luxus – die engsten Serpentinen werden geschickt erklommen, und dank seiner enormen Geländegängigkeit ist der Schnee nicht das geringste Problem. Man fühlt sich absolut sicher und vor den Elementen geschützt, egal, ob einem Schlamm, tiefes Wasser oder Eis begegnen. Und hier gibt es jede Menge von allem. Bei Ankunft am Basislager gleitet der Defender einen halben Meter tief durch den Schnee und wird in einem stillen, von gefrorenem Tau glitzernden Wald geparkt. Dwayne und Phoebe laden die Ausrüstung aus dem geräumigen Kofferraum aus. Rucksäcke, Schneestiefel, Steigeisen für Trittfestigkeit auf dem Eis, Eisäxte, Wanderstöcke und Schutzbrillen werden ausgepackt und überprüft. „In der Antarktis wird es kalt sein; die Durchschnittstemperaturen liegen bei –15 °C bis –20 °C mit konstantem Wind. Und wir werden fast 90 Prozent der Strecke bergauf gehen“, sagt Dwayne. „Ich glaube, ich habe eine gute Vorstellung davon, was uns erwartet. Bevor ich zum Nordpol ging, habe ich Zeit mit einem Sportpsychologen verbracht und einige Techniken gelernt, um mich zu konzentrieren und gleichermaßen abzulenken.“ Phoebe fügt hinzu: „Wir nehmen alles, was wir zum Campen brauchen, auf einem Schlitten mit, aber worüber am meisten gesprochen wird, ist die Langeweile. Das haben wir auf der 40-tägigen Wanderung durch Großbritannien gut trainiert. Da kamen wir ziemlich gut klar, solange wir uns nicht zu ernst nahmen und lachen konnten. So konnten wir unser Vertrauen stärken, und wir erkannten, dass wir auf das vorbereitet sind, was die Antarktis von uns fordern wird.“ Das Hochland von Andorra dient den beiden als Vorbereitung für das Campen in der Antarktis. Dieses winzige Land im Grenzgebirge zwischen Frankreich und Spanien ist für seine Skigebiete bekannt und genießt 90 Prozent Waldabdeckung und schneebedeckte Gipfel in alle Richtungen. Casamanya – der Gipfel, den sie erklimmen wollen – ist ein absolutes Muss. Er trennt die östlichen und westlichen Täler Andorras voneinander, was einen sensationellen Ausblick verheißt. Nur ein paar hundert Meter unter dem Gipfel befindet sich das Nachtlager von Dwayne und Phoebe, wo sie in den harschen Elementen der Pyrenäen ihre Widerstandsfähigkeit gegen die bittere Kälte testen werden. Den Weg nach oben säumen buschige Schwarzkiefern mit Kerben in den Stämmen, die auf Spechte schließen lassen, während oben Zilpzalpe durch die Baumwipfel gleiten. Der Schnee knirscht unter den Stiefeln, während die beiden hindurchstapfen und nach Ästen oder anderen Rutsch- und Stolperfallen Ausschau halten. Zur Rechten gähnt eine steile Schlucht. Mit jedem Schritt versinken die Wanderstöcke tiefer im Schnee. Schließlich gibt die Baumgrenze den Blick frei auf eine glitzernde Decke aus unberührtem Schnee. Hier gibt es beträchtliche Verwehungen. Dwayne marschiert vor und durchmisst das unberührte Areal mit seinen Fußstapfen. Ein Stück weiter kommt der Gipfel in Sicht, und 33

 

LAND ROVER MAGAZIN

 

Das Land Rover Magazin präsentiert Geschichten aus aller Welt, die für innere Stärke stehen und das Motto „Above and Beyond“ repräsentieren.

In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.



Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070