Aufrufe
vor 9 Monaten

Land Rover Magazin #40

  • Text
  • Stadt
  • Zukunft
  • Scheitern
  • Zeit
  • Fahrzeug
  • Menschen
  • Welt
  • Dubai
  • Defender
  • Rover
In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.

VISTA VISTA STROM MIT

VISTA VISTA STROM MIT SPASSFAKTOR Das coolste Kraftwerk der Welt oder die umweltfreundlichste Skipiste der Welt? Ein dänisches Meisterwerk, das Arbeit und Freizeit verbindet, hat in Kopenhagen in Form eines revolutionären Müllheizkraftwerks eröffnet. Die Maschinen im Innenraum von Copenhill sind der Höhe nach angeordnet, sodass ein riesiges, geneigtes Dach entstand, auf dem eine künstliche Ski- und Snowboardpiste, ein Wanderweg und eine Kletterwand erschaffen wurden. Hier können Sie im Freestyle-Park improvisieren, auf der Slalombahn Ihre Zeit stoppen oder eine Piste von der Länge einer olympischen Halfpipe abfahren. An einer Wand befindet sich die mit 85 m weltweit höchste künstliche Kletterwand, während eine weitläufige Après-Ski-Bar Gäste zu einem kühlen Drink einlädt. Unterhalb dieser Freizeitwelt verwandeln dröhnende Öfen und Turbinen 440.000 Tonnen Abfall pro Jahr in saubere Energie und Wärme für 150.000 Haushalte. copenhill.dk Copenhill ist ein urbanes Zentrum für Bergsport Wie sind Sie in die Welt des Ausdauersports geraten? Rein zufällig. Alles begann, als ich einen Liegestützenwettbewerb mit 438 Liegestützen am Stück gewann. Ich erinnere mich noch genau an die verblüfften Gesichter. Das gab mir das Selbstvertrauen, ernsthaft mit dem Laufen anzufangen. Was glauben Sie, woher Sie diese körperliche Leistungsfähigkeit haben? Ich wuchs auf einer winzigen Insel im Osten Chinas auf und begann mit dem Fischen, als ich 13 war. Die Arbeit war unglaublich anstrengend, und ich aß eine Menge Fisch. Vielleicht machte die Ernährung viel aus. Wie haben Sie auf 100 Marathons in 100 Tagen trainiert? Die Vorbereitung dauerte vier Monate. Ich hatte ein Team mit 30 Leuten, darunter Ernährungsberater und Physiotherapeuten. Der Großteil war Konditionstraining zur Stärkung der Herztätigkeit. ENTDECKER SPIESSRUTENLAUF Der chinesische Ultrasportler Chen Penbin hat eine ganze Reihe von unglaublichen Ausdauerleistungen erzielt, z. B. 100 Marathonläufe in 100 Tagen, die ihm den Spitznamen „Forrest Gump von China“ einbrachten. Jetzt ist der ehemalige Fischer seinem Langlauf- Nationalteam beigetreten. Wir wollen herausfinden, was ihn antreibt. Was war der anspruchsvollste Wettlauf, an dem Sie je teilgenommen haben? Einer, der mir im Gedächtnis geblieben ist, war La Ultra – The High, ein 333 Kilometer langer Lauf im Himalaja. Bei 5.000 m litt ich unter akuter Höhenkrankheit, dazu kamen noch die extremen Temperaturen. Ich war sehr stolz, als ich die Ziellinie erreichte. Was tun Sie in Ihrer Freizeit? Ich fotografiere gern und sammle Kameras. Ich habe keine Fotos von mir als Kind. Ich möchte nicht, dass es meiner Tochter ebenso geht, deshalb mache ich immer Fotos von ihr und meiner Frau. Sind Sie schon mal Ski gefahren, bevor Sie eingeladen wurden, der chinesischen Langlauf-Nationalmannschaft beizutreten? Skifahren? Ich hatte davor noch nicht einmal Schnee gesehen! Ich dachte, wenn ein 41-Jähriger in einen Sport als Neuling auf Profiniveau einsteigen könnte, wäre das doch sehr inspirierend. Das Training für die Olympischen Winterspiele 2022 läuft gut. Ich habe vor Kurzem eine neue Technik gelernt, die mir helfen wird, mich zu verbessern. Wo sehen Sie sich in 20 Jahren? Ich werde immer laufen und aktiv sein. Ich besuche oft Schulen, um Kindern die richtige Lauftechnik beizubringen und über die Wichtigkeit von Sport zu sprechen. Das werde ich auch weiterhin machen. Ich möchte Menschen dazu inspirieren, ihre körperliche Fitness ernst zu nehmen. URBANER BIENENSCHUTZ Ihr Beitrag zum Schutz der Stadtbienen Der Bestand an Honigbienen ist aufgrund des Verlusts an Lebensräumen weltweit gesunken. Stadtimker haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Bienen zu schützen und gleichzeitig Menschen über die Bedeutung von Bestäuberinsekten aufzuklären. Das US-Unternehmen BEEcosystem hat ein neues Konzept für die Bienenhaltung auf den Markt gebracht – einen modularen Bienenstock, der sich mit der Größe der Bienenvölker erweitern lässt. Dadurch möchte es die Bedeutung der Bienenzucht mehr ins Bewusstsein rücken. Die schmalen Module lassen sich im Haus oder im Freien an der Wand montieren und verfügen über einfache Fensteranschlüsse sowie Nachtfilter zum Schutz des Tagesrhythmus der Bienen. Auf der Website finden sich fortlaufend aktualisierte und unterstützende Informationen. beecosystem.buzz BILDER: RASMUS HJORTSHØJ INTERVIEW: CHIA-WEN LIU. ILLUSTRATION: CRISTINA CHUNG 20 21

 

LAND ROVER MAGAZIN

 

Das Land Rover Magazin präsentiert Geschichten aus aller Welt, die für innere Stärke stehen und das Motto „Above and Beyond“ repräsentieren.

In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.



Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070