Aufrufe
vor 1 Jahr

Dezember 2019

Auf Entdeckungstour durch Island mit dem neuen Land Rover Defender | Bei Bellerby & Co in einem speziellen Workshop Globen fertigen | Atemberaubende Drohnenfotografien | Autorin Helen Russell beschreibt die Bedeutung des Glücks | Exklusive Kurzgeschichten von Jean Macneil

S ie betreten die

S ie betreten die Werkstatt von Bellerby & Co durch eine unscheinbare weiße Tür in einem bescheidenen Backsteingebäude in Stoke Newington, Nord-London. Plötzlich sind Sie in einer Welt, in der Welten erschaffen werden. Künstler tüfteln und malen Küstenlinien und Länder. Sie drücken Streifen aus nassem Papier an und verwandeln leere Harzkugeln in detaillierte Globen. Von den Sparren hängen Kartenstreifen, in den Ecken sind Messing-Meridiane gestapelt und jede ebene Oberfläche ist mit Globen übersät. „Unseren Kunden gefällt es hier“, sagt Peter Bellerby. „Wir hatten kürzlich einen Hollywood-Regisseur mit Familie zu Gast und ich konnte sie nicht wieder loswerden.“ Sie können sehen, warum. Hier werden die wohl schönsten Globen der Welt von einer Firma hergestellt, die aus Bellerbys Wunsch entstand, schöne Objekte auf die richtige Art und Weise zu schaffen. „Die treibende Kraft war, dass es niemand anderen gab, der es tat. Ein Jahrhundert lang hatte niemand maß- geschneiderte Globen hergestellt.“ Er begann sich dafür zu interessieren, als er einen Globus als Geburtstagsgeschenk für seinen Vater kaufen wollte. Da er nichts als schlecht gemachte Reproduktionen oder seltene, zerbrechliche und sehr teure Antiquitäten fand, lernte er selbst, wie man einen Globus anfertigt. Zehn Jahre später zählt Bellerby & Co A-Lister und ausländische Herrscher zu seinen Kunden. Auf seinem Instagram- Account und werden Sie auch Morgan Freeman entdecken. Der letzte Churchill, den das Unternehmen herstellte (Durchmesser 157 Zentimeter, Preis 79.000 Pfund, Bellerbys teuerstes Stück), ging an ein Staatsoberhaupt. Nach 100 Jahren ist der Globus wieder ein wichtiges und bedeutsames Objekt. Um dies FOTOS: PAUL MARC MITCHELL; ALUN CALLENDER; TOM BUNNING 68

Nachdem er 100 Jahre vergessen war, ist der Globus wieder ein bedeutsames Objekt zu erreichen, verfolgte Bellerby gnadenlos sein Ziel: den perfekten Globus. Aber anfangs fiel es ihm schwer, die Materialien für den Geburtstagsglobus zu finden. „Die Herstellung der Gussform war für die Gießereien eine Herausforderung“, sagt er. „Ich habe bei unzähligen Gießereien die Messing-Meridiane angefragt. Der erste Versuch ging schief, weil ich wollte, dass auch die Buchstaben gegossen werden.“ Andere hätten längst aufgegeben. Bei Bellerby war es nach sechs Monaten und „rund 30.000 Pfund“ zu einer Manie geworden: „Ich versteckte mich vor meinen Freunden. Nach 18 Monaten hatte ich noch nicht einmal angefangen, den Globus [mit den Streifen der Papierkarte] zu bekleben.“ Er wusste, dass es mehr als ein sehr teures 69

 

LAND ROVER MAGAZIN

 

Das Land Rover Magazin präsentiert Geschichten aus aller Welt, die für innere Stärke stehen und das Motto „Above and Beyond“ repräsentieren.

In dieser Ausgabe testen zwei inspirierende junge Abenteurer den neuen Defender bei ihrer Vorbereitung auf die Expedition zum Südpol. Außerdem feiern wir 50 Jahre Range Rover mit einer Entdeckungsreise nach Dubai. Wir blicken sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Dabei erläutert uns eine Gruppe von Visionären die Technologien, die die Zukunft für uns alle verändern könnten.



Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070