Aufrufe
vor 1 Jahr

Oktober 2016

  • Text
  • Rover
  • Fahrzeug
  • Ainslie
  • Serie
  • Stadt
  • Welt
  • Defender
  • Wasser
  • Kopenhagen
  • Natur
Der neue Discovery wird enthüllt | Eine Legende des Segelsports: Sir Ben Ainslie | Ein Blick in die Zukunft von Transport und Mobilität | Kopenhagen – die coolste Stadt der Welt? Wahrscheinlich!

EIN NEUES KOPENHAGEN

EIN NEUES KOPENHAGEN „Unsere Natur ist unaufdringlich. Sie besteht aus einer flachen, ruhigen Landschaft, die vom Meer umgeben ist. Wir als Designer finden Schönheit darin, und wir Dänen als Volk auch. Wir sind nicht für Dramatik. Wir sind nicht für das Laute. Wir suchen Schönheit in etwas, was andere vielleicht langweilig finden. Wir lieben das Ruhige, das Sanfte an unserer Umgebung. Das ist bis zu einem gewissen Grade typisch für uns als Volk.“ Im Gegensatz zu Welling hat sich Cecilie Manz für die Innenstadt als Arbeitsplatz entschieden. „Ich weiß, dass viele Leute in die früheren Industrieviertel gezogen sind. Das gilt als hip. Aber ich arbeite lieber hier im Zentrum, wo ich das Beste zweier Welten habe. Kopenhagen ist ja relativ klein. Man kann fast alles zu Fuß erreichen, und man hat das Gefühl, dazu zu gehören und Teil der Stadt zu sein. Ich mag es, dass das Alte sich hier so schön und harmonisch mit dem Neuen verbindet. Und man findet hier immer etwas Wirkliches, etwas Echtes – etwas mit Seele.“ MEHR ALS „NEU UND NORDISCH“ In jüngster Zeit wird fast alles, was aus Skandinavien kommt, mit „cool“ bezeichnet. Der individuelle Stil der einzelnen Länder wird dabei oft ignoriert, darunter auch dänische Kunst und dänisches Design. Der Stempel „Neu und Nordisch“ wird allen möglichen Produkten aufgedrückt – sei es Fernsehserien oder Gourmet-Gerichten. Berichterstatter aus aller Welt strömten nach Kopenhagen, um „Neu und Nordisch“ an Ort und Stelle zu ergründen. Aber den in Dänemark tonangebenden Kreativen sagt der Begriff wenig. Er ist kein von innen kommender Name, den die heimische Werbung erfunden hat, sondern er wurde von ausländischen Beobachtern geprägt. Darunter fasst man das undefinierbare Gespür für raffinierte „ W I R R E S P E K T I E R E N Eleganz und cooles Ambiente zusammen, das so typisch für L A N G L E B I G E S Kopenhagen ist. D E S I G N U N D „Mit neu und nordisch verbindet man bestimmte H A N D W E R K L I C H E S Werte, aber das ist uns egal. Wir sind wir, und das reicht KÖNNEN“ uns vollkommen“, sagt die Designerin und Entrepreneurin Rikke Overgaard. Mit ADAM BACH ihrem Partner Adam Bach zusammen leitet sie Mismo, eine Designer-Handtaschenmarke. Das Unternehmen befindet sich in einem weiteren früheren Industrieviertel im Osten der Stadt. Von dort aus planen und lenken sie alles – Design und Verkauf ihrer handgearbeiteten Taschen, Aktualisierung des Webshops sowie den weltweiten Transport. Die Taschen sind elegant und stylish und sind ganz klar von der traditionellen Vorliebe des dänischen Designs für Symmetrie und Luxus inspiriert. „Wir wollen gar nichts besonders ‚Nordisches’ oder Dänisches kreieren“, sagt Rikke Overgaard. „Wir beziehen die Anregungen für unser Design aus unserer DIE MODEBEWUSSTEN RIKKE OVERGAARD & ADAM BACH Rikke Overgaard (43) und Adam Bach (39) kreierten 2006 ihre Designer-Taschenmarke Mismo. Das Label hatte seine Anfänge in einer Garage, ist aber heute in der dänischen Modeszene überall bekannt und auf internationalen Fashion Weeks immer dabei. Rikke und Adam haben an der Copenhagen Business School studiert und sind seit 2003 Geschäfts- und Lebenspartner. Sie haben zwei Kinder und wohnen in Kopenhagen. LIEBLINGSORT „Der Kvæsthusmolen Pier befindet sich in der Mitte des Stadthafens und ist eine der neuen Verbindungen zwischen dem Stadtzentrum, dem offenen Meer und den Kanälen. Er liegt gegenüber dem Opernhaus. Bald werden dort viele lokale Events stattfinden, bei denen jeder mitmachen kann.“ BESTER TIPP „Man sollte sich ein kleines Boot mieten, einen Picknick-Korb mitnehmen und die Kanäle entlang schippern. Kopenhagen wirkt vom Wasser aus noch schöner. So einen Boot- Trip kann jeder machen, der ist nicht schwierig, nicht teuer und nicht gefährlich. Lohnt sich echt.“ mismo.dk Umwelt – der Natur, der Ruhe des langen dänischen Winters, dem Meer und dem damit verbundenen Licht, der lokalen Architektur, den Stühlen, auf denen wir sitzen. All das inspiriert uns zu einer Designsprache, die eben viele als ,Dänisch’ bezeichnen.“ „Wir sind ganz klar vom dänischen Design geprägt“, sagt Rikkes Partner Adam Bach. „Aber das liegt nicht an cleveren Marketing-Konzepten oder ausgeklügelten Business-Analysen. Wir wollten unseren Kunden einfach nur die besten Taschen anbieten. Das macht uns und andere im kreativen Bereich vielleicht so ‚dänisch‘: Wir respektieren qualitatives Material, langlebiges Design und handwerkliches Können. In einem Markt, in dem viele auf schnellen Gewinn und leicht erreichbare Ziele aus sind, versuchen wir, hochwertige Produkte mit Seele und Substanz anzubieten.“ 74

75

 

Land Rover

ONELIFE Magazin

 

Im Land Rover Onelife Magazin finden Sie Stories aus aller Welt, die sowohl die innere als auch die äußere Stärke von Fahrern und Fahrzeugen demonstrieren und die üblichen Grenzen sprengen.

Auf einen Land Rover ist Verlass. Er ebnet Wege durch unterschiedlichste Terrains, macht in jeder Umgebung eine gute Figur und war schon bei unzähligen Abenteuern verlässlicher Reisegefährte. Genau das beweisen wir auch wieder in eindrucksvollen Erzählungen und mit atemberaubender Fotografie in der neuesten Ausgabe von Onelife. So können Sie mit Autojournalist Ken Gibson am Steuer des neuen Range Rover Evoque Athen entdecken, echte Karneval-Subkultur in Brasilien erleben oder den spannenden Erzählungen von Mondlandungs-Pionier Charlie Duke lauschen.

Die Bibliothek

Oktober 2018
April 2018
November 2017
April 2017
Oktober 2016

Verbrauchs- und Emissionswerte Plug‑in Hybrid Range Rover, Plug‑in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 13,6 l/100km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 3,2 l/100km; 22,5 kWh/100 km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 309 g/km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 73 g/km

Die Verbrauchswerte wurden nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 ermittelt. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070