Aufrufe
vor 1 Jahr

Oktober 2016

  • Text
  • Rover
  • Fahrzeug
  • Ainslie
  • Serie
  • Stadt
  • Welt
  • Defender
  • Wasser
  • Kopenhagen
  • Natur
Der neue Discovery wird enthüllt | Eine Legende des Segelsports: Sir Ben Ainslie | Ein Blick in die Zukunft von Transport und Mobilität | Kopenhagen – die coolste Stadt der Welt? Wahrscheinlich!

VORWORT MASTER AND

VORWORT MASTER AND COMMANDER In meiner Kindheit im ländlichen Cheshire in England waren viele unserer Freunde Farmer, und so dachte ich, dass alle Autos Land Rover sind – Defender, um genau zu sein. Und auch viele Segler haben Land Rover, um ihr Boot zu schleppen, den Strand zu erreichen, die Yacht ins Wasser zu lassen und einzuholen und am Ende des Tages Segel und nasses Ölzeug zu verstauen. Vergangenes Jahr habe ich mir schließlich auch einen gekauft – ich konnte gerade noch einen der letzten Defender ergattern. Und da Georgie, meine Frau, und ich jetzt auf der Isle of Wight leben, haben wir uns aus denselben Gründen für den Wagen entschieden: Er ist robust, man kommt mit ihm an alle Strände, und ja, man kann immer noch abends die nassen Segelsachen hineinwerfen, ohne sich allzu große Sorgen zu machen. Und seit der Ankunft unserer Tochter Bellatrix Anfang des Jahres ist er natürlich auch ein Familienwagen. Jetzt stehe ich an der Spitze der britischen Herausforderung, um zum ersten Mal in 167 Jahren den America’s Cup zu gewinnen, den ältesten sportlichen Wettbewerb der Welt. Cup-Rennen haben heutzutage ebenso viel mit Aerodynamik und Kontrollsystemen zu tun wie mit traditionellem marinem Design und technischem Können. Als wir also unser Team für die Cup-Herausforderung zusammenstellten, wussten wir, dass wir eben dieses Können brauchten, und zwar von einem Autobauer. Ich freue mich sehr, dass Land Rover unser Partner geworden ist. Ob wir im kommenden Jahr nun Erfolg haben werden oder nicht – ich hoffe, dass wir durch diese Konvergenz von Fähigkeiten die marine Technik und den Schiffsbau in Großbritannien neu beleben können. Zu diesem Zweck haben wir eine Stiftung gegründet, den 1851 Trust. Wie ich hörte, war ich die erste Person, die als Nicht-Firmenmitglied den neuen Discovery fahren durfte (das Team ist der Star der neuen Werbekampagne!). Ich war begeistert von dem Platz, den er im Inneren bietet – ausrei chend für die gesamte Crew und den Coach, und von denen ist keiner schmächtig, oder leicht zufrieden zu stellen. Nicht minder be geistert war ich allerdings, wie Land Rover seine grundlegenden Qualitäten – nämlich alles so praktisch wie nur möglich zu gestalten – so ausgebaut hat, dass es fast Raumfahrtzeitlich wirkt. Die Yacht, die Land Rover BAR entwickelt hat – die Yacht, die ich im kommenden Jahr zum Sieg zu steuern hoffe –, weist genau dieselben Qualitäten auf. In gewisser Hinsicht ist sie absolut funktional und zweckmäßig gebaut, allerdings auf einem schier unvorstellbar hohen Niveau. Ich hoffe sehr, dass Sie unter den Zuschauern sind, wenn wir nächstes Jahr in Bermuda unseren großen Auftritt haben. Wenn auch sonst nichts: Spektakulär wird er sein, das garantiere ich Ihnen! Sir Ben Ainslie Teamleiter und Skipper, Land Rover BAR 6

LONDON ∙ DUBLIN ∙ CHELTENHAM For stores worldwide or to buy online visit our website

 

Land Rover

ONELIFE Magazin

 

Im Land Rover Onelife Magazin finden Sie Stories aus aller Welt, die sowohl die innere als auch die äußere Stärke von Fahrern und Fahrzeugen demonstrieren und die üblichen Grenzen sprengen.

Land Rover inspiriert seit 70 Jahren die Menschen dazu, die Welt zu entdecken und Unmögliches zu erreichen. Diese Ausgabe des ONELIFE Magazins ist diesem Spirit gewidmet und nimmt Sie mit auf Reisen rund um den Globus. Dabei erleben wir die unterschiedlichsten Abenteuer. Wie zum Beispiel die Geschichte eines abgelegenen Dorfes im Himalaja, wo noch heute Dutzende Land Rover der Serie I und II im täglichen Einsatz sind. Oder die Reise in die fantastische Region Donegal in Irland, auf die wir den Seefahrer Monty Halls und seine Familie in ihrem Discovery begleiten durften.

Die Bibliothek

Oktober 2018
April 2018
November 2017
April 2017
Oktober 2016

Verbrauchs- und Emissionswerte Plug‑in Hybrid Range Rover, Plug‑in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 13,6 l/100km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 3,2 l/100km; 22,5 kWh/100 km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 309 g/km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 73 g/km

Die Verbrauchswerte wurden nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 ermittelt. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070