Aufrufe
vor 2 Jahren

November 2017

  • Text
  • Rover
  • Velar
  • Zeit
  • Jaguar
  • Welt
  • Oslo
  • Fotos
  • Technologie
  • Sebastian
  • Erfahren
Die neuen Range Rover und Range Rover Sport Plug-in Hybride | Elektromobilität: Warum Oslo Spitze in diesem Bereich ist | Reitsport-Designerin Mia Suki sitzt fest im Sattel | Project Hero: Wie der Land Rover Discovery dem österreichischen Roten Kreuz hilft | Eine atemberaubende Reise im Range Rover Velar durch die Wildnis Norwegens

ESSAY G E S A M M E L T

ESSAY G E S A M M E L T E W E R T E Wir alle streben nach intensiven, relevanten Erfahrungen. Aber die Zeit, diese Erfahrungen zu suchen und zu machen, wird immer mehr zum Luxus. TEXT J A M E S W A L L M A N ILLUSTRATION A L E X W I L L I A M S O N 80

ESSAY „ MODERNE SAMMLER EN T- D E C K E N , D A S S KOSTBARE, I N T E N S I V E R L E B T E E R I N N E R U N G E N D I E P E R S P E K T I V E Sammeln gilt als lobenswerte Beschäftigung. Man V E R Ä N D E R N denke nur an die ägyptischen Pharaos, die zu den frühesten großen Sammlern gehörten und deren wertvolle Papyrus-Rollen in der berühmten Bibliothek in Alexandria aufbewahrt wurden. Die Sammlungen der Neuzeit hingegen hatten ihre Ursprünge in den „Wunderkammern“ und „Kuriositäten-Kabinetten“ des 16. Jahrhunderts. 1587 präsentierte ein deutscher Künstler namens Gabriel Kaltemarckt, der am Hofe König Christians I. von Sachsen arbeitete, die drei seiner Ansicht nach wichtigsten Elemente einer jeden Sammlung. Erstens: Skulptur und Malerei. Zweitens: „kuriose Gegenstände aus der Heimat oder der Fremde“. Und drittens: „Geweihe, Hörner, Klauen, Federn und andere Teile fremdartiger oder kurioser Tiere“. Bei seinen Betrachtungen über Sammeln fiel Kaltemarckt auf, dass unsere Ahnen auf der Suche nach Fundstücken aus natürlicher Neugier immer weiter in die Ferne schweiften. Das war seine erste Observation. Die zweite war das Jagdfieber, das alle Sammler antrieb, und die dritte die Befriedigung, die sie bei ihrer Tätigkeit empfanden. Viertens sah er das Sammeln als Ausdruck menschlicher Vorherrschaft über die Natur an. Es gab noch einen fünften Grund. Eine Sammlung legte Zeugnis davon ab, dass ihr Besitzer über die Zeit und die Mittel verfügte, einer nicht dem Überleben dienenden Tätigkeit nachzugehen. Sammeln ist demnach eine höchst verfeinerte Form, unsere Grundbedürfnisse zu erfüllen. Heute ist es allerdings wissenschaftlich erwiesen, dass man Glück und Erfüllung eher durch Erfahrungen und nicht durch Dinge erwirbt. Also sollte man Geld, Energie und Zeit auf Erlebnissuche ausrichten. Die logische Frage, die ein moderner Sammler sich stellt, wäre demnach, was für Erlebnisse er suchen sollte. Schließlich will er nicht mit einer Kollektion banaler Alltagserinnerungen dastehen. Vielleicht lieber eine Hochzeit in Marrakesch oder ein suborbitaler Raumflug in Richard Bransons Virgin Galactic? Die Zeiten ändern sich, und damit auch die Absichten der Sammler. Nie war es so leicht wie heute, Objekte zu suchen und zu erwerben. Das mindert den Wert materieller Objekte, da dieser in der Seltenheit liegt. Nur dadurch wird die Jagd nach Sammlungsstücken aufregend und herausfordernd. Das Seltenheitsprinzip lässt sich am besten so erklären: Je größer die Differenz zwischen der Anzahl der Leute, die Zugang zu einem Objekt haben, und der Zahl derer, die von diesem Objekt wissen, umso höher ist der Wert des Stücks. UND FÜR DAS G A N Z E L E B E N GÜLTIG SIND.“ Das hat zur Folge, dass moderne Sammler zunehmend ultraseltenen und außergewöhnlichen Dingen nachjagen, so wie die 700 Menschen – circa 0,00001% der Erdbevölkerung –, die sich für einen Weltraumflug mit Virgin Galactic angemeldet haben. Wenn die ersten Flüge startbereit sind, werden diese Glückspilze – nachdem sie bis zu 250.000 Dollar im Voraus bezahlt haben – etwas tun, was vorher nur ein paar Hundert professionellen Kosmonauten vorbehalten war: Nach dem Start wird ihr Raumschiff auf eine Höhe von 47.000 Fuß (14,3 km) steigen. Und danach wird es richtig spannend. Das Raumfahrzeug schießt dann steil nach oben und erreicht Geschwindigkeiten von Mach 1, 2 und schließlich Mach 3. Die Passagiere befinden sich dann 150.000 Fuß (45,7 km) über der Erde, sind schwerelos und erleben die angestrebte ultra-rare Erfahrung: den Anblick unseres Planeten aus dem Weltraum. Der Weltraum mag zwar, wie Captain Kirk zu sagen pflegte, die letzte Grenze sein, aber immerhin wird er auf Dauer existieren. Flüchtige oder gar verschwindende Erfahrungen sind aber noch attraktiver für Erlebnissucher, zum Beispiel eine Expedition zum Wrack der Titanic. Laut einer Studie von 2016 könnten nämlich „extremophile Bakterien“ die Reste des versunkenen Ozeanriesen innerhalb der nächsten 20 Jahre vernichtet haben. Deshalb wird im Frühjahr 2018 eine exklusive Gruppe so genannter Missionsspezialisten ein kleines Tauchboot aus Titan und Karbon besteigen und sich auf 12.500 Fuß (3,8 km) unter die Oberfläche des Atlantiks sinken lassen. Dort nämlich befindet sich die letzte Ruhestätte des Unglücksschiffs. Im Preis inbegriffen ist eine traurige und zugleich ironische Tatsache: Der Tauchtrip kostet 105.129 Dollar. Das ist derselbe Preis – wenn man die Inflation berücksichtigt –, den ein Passagier erster Klasse für einen Platz auf der Jungfernfahrt der todgeweihten Titanic bezahlt hätte. Es gibt noch viele weitere Erlebnistrips, die dem Erinnerungssammler heute zur Verfügung stehen: die Hotelkette Aman organisiert Asienreisen im Privatjet; der Bluefish Personalized Concierge Service bietet Trips über und durch die Antarktis an – per Kufenflugzeug und sechsrädrigen, gletschersicheren All-Terrain-Fahrzeugen; beim Tour Operator Black Tomato gibt es „Blink Adventures“, die maßgeschneidert sind und nur einmal im Programm auftauchen. Viele dieser Erfahrungen sind nur für einige Wenige erschwinglich. Zum Glück jedoch gibt es in unserem Erdenleben wertvolle Momente, die keinen Cent kosten. Einfach in der warmen Sonne zu sitzen und sich zu entspannen, mit Freunden zusammen zu sein, sich zu verlieben, eine Familie zu gründen, Kinder groß zu ziehen... die Liste ist endlos. Diese neue Art des Sammelns hat eine unerwartete positive Seite. Außer den üblichen Freuden an der Beschäftigung (erwachende Neugier, Jagdfieber, Befriedigung über eine gelungene Suche) machen viele Sammler eine zusätzliche Entdeckung: dass das Endresultat nicht nur aus einer Liste gekaufter Erfahrungen besteht, die Status symbolisieren, sondern aus kostbaren Erinnerungen – intensiv erlebt, die Perspektive verändernd und gültig für das ganze Leben. James Wallman ist Schriftsteller und Futurist. Er leitete die strategische Beratungsstelle The Future Is Here, thefish.co und ist Verfasser des Bestsellers Stuffocation (Penguin, 2015). 81

 

Land Rover

Land Rover Magazin

 

Im Land Rover Magazin #39 (Nur als Onlineausgabe verfügbar) finden Sie Stories aus aller Welt, die sowohl die innere als auch die äußere Stärke von Fahrern und Fahrzeugen demonstrieren und die üblichen Grenzen sprengen

Land Rover steht nicht nur für die leistungsfähigsten Premium-Fahrzeuge, sondern auch für eine Lebenseinstellung – angetrieben von Neugier und Entdeckerlust. In unserer neuesten Ausgabe des Land Rover Magazins (Nur als Onlineausgabe verfügbar) erwarten Sie spannende Geschichten: angefangen bei einer Reise mit dem Land Rover Discovery entlang der niederländischen Küste inklusive eines Aufeinandertreffens mit Eiszeitüberlebenden bis hin zu einer Fahrt mit dem Range Rover Evoque, auf der Sie die innovativste nachhaltige Architektur Kaliforniens entdecken

Die Bibliothek

Dezember 2019
Mai 2019
Oktober 2018
April 2018
November 2017
April 2017
Oktober 2016

Verbrauchs- und Emissionswerte Plug‑in Hybrid Range Rover, Plug‑in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 13,6 l/100km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 3,2 l/100km; 22,5 kWh/100 km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 309 g/km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 73 g/km

Die Verbrauchswerte wurden nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 ermittelt. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070