Aufrufe
vor 1 Jahr

Mai 2019

  • Text
  • Bate
  • Fiennes
  • Zeit
  • Bamford
  • Menschen
  • Evoque
  • Shenzhen
  • Welt
  • Stadt
  • Rover
Shenzhen mit dem Range Rover Sport PHEV | Eine erste Fahrt mit dem neuen Range Rover Evoque | Modernistische Architektur in Deutschland | Georg Bamford darüber, was wahren Luxus ausmacht | Treffen Sie den Mondlandungs-Pionier Charlie Duke | Karneval-Subkultur in Brasilien

COUNTDOWN

COUNTDOWN 48

D I E L E T Z T E G R E N Z E Virgin Galactic und andere Unternehmen bereiten die ersten kommerziellen Weltraumflüge vor. Also auf zum Countdown ins All – für Touristen. Möglicherweise haben schon unsere frühesten Vorfahren zum Sternenhimmel aufgeschaut und davon geträumt, diese unbekannten Sphären zu erforschen. Der Traum, von weit oben die Erdkrümmung zu verfolgen, könnte nun endlich Wirklichkeit werden – und zwar nicht nur für die Astronauten staatlicher Weltraumorganisationen. Denn eine neue Ära bricht an – die der kommerziellen Raumfahrt. Das heißt, dass irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft auch normale Sterbliche die Gelegenheit haben werden, die Wunder des Kosmos selbst zu erleben. Vorreiter dieser neuen Entwicklung ist das britisch-amerikanische Unternehmen Virgin Galactic. Am 13. Dezember 2018 gelang der privaten Firma der große Sprung nach vorn, als das Trägerflugzeug VMS Eve mit dem Raumschiff VSS Unity von der Mojave-Wüste in Kalifornien aus ins All startete. Nach Abkoppelung vom Mutterschiff zündeten die Piloten von Unity die Triebwerke auf eine Brennzeit von 60 Sekunden, so dass das Raumschiff fast dreifache Schallgeschwindigkeit erreichte und die Erdatmosphäre verließ. Das war ein wichtiger Meilenstein: Zum ersten Mal hatte ein bemanntes, für kommerzielle Passagierflüge gebautes Raumschiff das Weltall erreicht. Die Piloten erhielten die „Commercial Astronaut Wings“, ein offizielles Abzeichen für die Absolvierung eines Raumflugs. Aber bemannte Raumflüge dienen nicht nur dem Zweck zu beweisen, dass sie möglich sind. Laut Richard Branson, dem britischen Unternehmer, Philanthrop und Gründer von Virgin Galactic wird die Demokratisierung der Raumfahrt „den Weltraum für alle öffnen und die Welt ein für alle mal verändern.“ Das Ziel von Virgin Galactic ist, unsere Weltsicht zu revolutionieren. „Der Weltraum ist nicht nur für die Zukunft des Transports wichtig, sondern auch für die Zukunft unserer Vorstellungskraft“, meint George Whitesides, CEO von Virgin Galactic. Mit anderen Worten: Es geht nicht nur um erhöhte globale Mobilität, sondern auch um ein erweitertes Bewusstsein. Land Rover, seit 2014 exklusiver Automobilpartner von Virgin Galactic, hat bei dieser Mission seine eigene Rolle zu spielen – nämlich die, Versorgungsfahrzeuge für die Einrichtungen in der Mojave-Wüste und für den futuristischen Weltraumbahnhof Spaceport America in New Mexico zu liefern. Nach Inbetriebnahme regulärer kommerzieller Raumflüge werden die Fahrzeuge auch für den Transport von auszubildenden Astronauten zwischen den verschiedenen Stationen eingesetzt, die sie während der dreitägigen Vorbereitung für die Raumflüge benutzen. An Flugtagen werden die Land Rover dann die Crew zur Startrampe fahren und nach der Landung zum Spaceport America, damit die frisch gebackenen Raumfahrer ihren Erfolg feiern und ihre Astronauten-Schwingen in Empfang nehmen können. Die Partnerschaft geht über reine Bodenunterstützung hinaus: Virgin Galactic und Land Rover arbeiten mit STEM zusammen, einer Organisation, die weltweit die naturwissenschaftlich-technische Ausbildung von Jugendlichen fördert. Beide Firmen veranstalten auch Events für die 600 Personen, die sich bereits zu einem Raumflug mit Virgin Galactic angemeldet haben – Mitglieder der exklusiven Future Astronaut Community. Diese Events finden überall in Land Rover Experience Centers statt und bereiten die zukünftigen Raumfahrer auf ihre große Reise ins All vor. STRATOSPHÄRISCHER LUXUS Wenn man einmal im Raumschiff im All war, werden einem dann schlichte Landfahrzeuge langweilig erscheinen? Nicht, wenn man danach einen Range Rover Astronaut chauffiert. Dieses Modell, ein Produkt von Land Rovers Special Vehicle Operations, ist Luxus pur und verbindet erstklassige Ingenieurtechnik mit ikonischem Design. Jede Ausgabe des Fahrzeugs weist individuell gestaltete Merkmale auf, zum Beispiel mehrschichtige Farbebenen, die vom Nachthimmel inspiriert sind, oder eine Konsole, angefertigt aus dem hölzernen Bremsklotz von Raumschiff Unity – komplett mit Inschrift. Diese Extras können später gegen Äquivalente vom Raumflug des jeweiligen Kunden ausgetauscht werden. Das Astronaut-Modell können nur Interessenten erstehen, die sich bei Virgin Galactic zum Future Astronaut-Programm angemeldet haben. 49

 

Land Rover

Land Rover Magazin

 

Im Land Rover Magazin #39 (Nur als Onlineausgabe verfügbar) finden Sie Stories aus aller Welt, die sowohl die innere als auch die äußere Stärke von Fahrern und Fahrzeugen demonstrieren und die üblichen Grenzen sprengen

Land Rover steht nicht nur für die leistungsfähigsten Premium-Fahrzeuge, sondern auch für eine Lebenseinstellung – angetrieben von Neugier und Entdeckerlust. In unserer neuesten Ausgabe des Land Rover Magazins (Nur als Onlineausgabe verfügbar) erwarten Sie spannende Geschichten: angefangen bei einer Reise mit dem Land Rover Discovery entlang der niederländischen Küste inklusive eines Aufeinandertreffens mit Eiszeitüberlebenden bis hin zu einer Fahrt mit dem Range Rover Evoque, auf der Sie die innovativste nachhaltige Architektur Kaliforniens entdecken

Die Bibliothek

Dezember 2019
Mai 2019
Oktober 2018
April 2018
November 2017
April 2017
Oktober 2016

Verbrauchs- und Emissionswerte Plug‑in Hybrid Range Rover, Plug‑in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 13,6 l/100km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 3,2 l/100km; 22,5 kWh/100 km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 309 g/km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 73 g/km

Die Verbrauchswerte wurden nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 ermittelt. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070