Aufrufe
vor 1 Jahr

April 2018

  • Text
  • Rover
  • Modell
  • Auto
  • Jaguar
  • Welt
  • Fahrzeug
  • Serie
  • Abenteuer
  • Defender
  • Trophy
Rückblick auf die Geburtsstunde von Land Rover | Wie Land Rover Abenteuer und wissenschaftliche Expeditionen vorantreibt | Chefdesigner und Kreativdirektor Gerry McGovern im Interview | Die Zukunft der Elektrifizierung und vernetzter Fahrzeuge | Die Dragon Challenge: 999 furchterregende Stufen zum Heaven's Gate in China

MOBILITÄT VON MORGEN

MOBILITÄT VON MORGEN „ KÜNFTIGE TECHNOLOGIEN NEHMEN DEM FAHRER NICHTS, SONDERN GEBEN IHM ETWAS. SIE UNTERSTÜTZEN UND ERHÖHEN LETZTLICH DEN FAHRSPASS.“ TONY HARPER, LEITER DER TECHNISCHEN FORSCHUNG VON JAGUAR LAND ROVER gps Noch nie zuvor standen auf unseren Straßen die Zeichen stärker auf Wandel. Grund sind jedoch nicht Baustellen oder Dauerstaus, sondern die enormen technologischen Fortschritte der letzten Zeit. „Wir stehen am Beginn einer technischen Revolution“, erklärt Dr. Ralf Speth, Chief Executive Officer von Jaguar Land Rover. Und er hat auch schon einen Namen dafür: „autonome, vernetzte Elektroautos“. An vorderster Front dieser Revolution steht ein Fahrzeug, dem man seine Zukunftsträchtigkeit nicht ansieht: ein Range Rover Sport. Gerade schlängelt er sich durch den Stadtverkehr von Coventry in Mittelengland. Ein Auto wie viele andere, könnte man meinen, wenn man ihn sieht. Mit einer Ausnahme allerdings: Es wird von niemandem gefahren. Denn der Range Rover Sport ist Bestandteil des ersten britischen Alltagstests für autonome, vernetzte Fahrzeuge. Dabei kommt eine ganze Reihe von Versuchstechnologien von Jaguar Land Rover zum Einsatz, die vielleicht bald in Serie gehen werden. Wenngleich das Projekt für autonomes Fahren noch in den Kinderschuhen steckt, ist es doch die Zukunft. Für 2035 prognostiziert das Britische Zentrum für Vernetztes, Autonomes Fahren jährlich 3,7 Millionen verkaufte autonome Fahrzeuge allein in Großbritannien. Weltweit wird dann jedes achte Neufahrzeug selbstständig fahren können. Ein Großteil davon wird sich zudem mit Elektroantrieb fortbewegen. Nach einer Schätzung des britischen Netzbetreibers National Grid sind 2050 voraussichtlich 90 % aller Neuwagen Stromer. Wie beim autonomen Fahren steht Jaguar Land Rover auch bei der elektrischen Revolution an vorderster Front: Das erste vollelektrische SUV, der Jaguar I-PACE, geht noch dieses Jahr in den Verkauf. 74

MOBILITÄT VON MORGEN „2020 wird jede neue Modellreihe von Land Rover über einen elektrifizierten Antriebsstrang verfügen, sodass die Kunden eine noch größere Auswahl haben“, so Dr. Speth. Begonnen aber hat die Elektrifizierung schon jetzt. Der Plug-in-Hybrid von Land Rover, PHEV genannt, ist ein erster Schritt in diese Richtung. Er vereint die Leistung und die Wahlmöglichkeiten eines Verbrennungsmotors mit den Vorteilen eines Elektroantriebs. In den nächsten Jahren wird der PHEV-Antrieb quer durch die Modellpalette von Land Rover verfügbar sein. Beim Range Rover und Range Rover Sport ist das bereits der Fall. Die PHEV-Technologie sorgt dafür, dass die Leistung eines traditionellen Verbrennungsmotors mit dem umweltschonenden Betrieb grüner Technik kombiniert oder sogar noch gesteigert wird. Damit fahren Kunden umweltfreundlich, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Die Elektromotoren des Range Rover PHEV und des Range Rover Sport PHEV beispielsweise haben schon jetzt eine Reichweite von 51 km im reinen Strombetrieb. Sie ermöglichen eine präzisere Drehmomentdosierung als Verbrennungsmotoren und haben bei schlechtem Grip bessere Zugeigenschaften. Auch dank Bremskraftrückgewinnung vereinen diese beiden ersten PHEV-Modelle optimale Leistung und Effizienz. Während also die Hybridfahrzeuge schon Alltag sind, laufen die Tests für autonomes Fahren in Coventry noch und bieten einen Ausblick in die Zukunft. „Es gibt sehr viele dynamische Elemente, die Autos erfassen müssen. Wir nutzen alle bei den Tests gewonnenen Daten zur Verbesserung unserer Systeme, damit sie korrekt reagieren“, erklärt Gemma Warton, Entwicklungsingenieurin bei Jaguar Land Rover. Die Fülle an Daten, die erhoben werden, um die lernfähigen autonomen Bordsysteme zu unterstützen, spielen eine entscheidende Rolle auf dem Weg von Jaguar Land Rover zur „Autonomiestufe vier“, bei der ein Fahrzeug selbstständig in verkehrsreichen Städten ohne Eingreifen des Fahrers unterwegs ist. Die Stufe soll innerhalb der nächsten zehn Jahre erreicht werden. Mit den Bemühungen um autonomes Fahren soll der Fahrer jedoch nicht einfach ersetzt werden, erläutert Tony Harper, Leiter der Technischen Forschung von Jaguar Land Rover. „Künftige Systeme unterstützen und erhöhen letztlich den Fahrspaß.“ Ein solches System ist das intelligente KI- und sprachgesteuerte Lenkrad Sayer, benannt nach dem Designer des ersten Jaguar E-Type. Dieses vernetzte Multifunktionsgerät ist beispielsweise im Prototypen FUTURE-TYPE mit dabei. Es führt Hunderte von Tätigkeiten aus, angefangen vom Zusammenstellen der Einkaufsliste bis hin zur Fahrt zum Super markt. Sayer ist vorerst nur ein Konzept, doch könnte die Zukunft des Fahrens tatsächlich so aussehen. Die Technologie schreitet mit Riesenschritten voran. Der Weg in die Zukunft des Verkehrs ist wie eine gewundene Landstraße: lauter schwierige Kurven, aber hinter jeder die Chance auf einen atemberaubenden Ausblick. MEHR INFOS bekommen Sie, wenn Sie nach Land Rover PHEV suchen. LYFT IN DIE ZUKUNFT So wie die Technologie, die in unseren Autos mitfährt, sich anpasst, so verändert sich die Art und Weise, wie wir die Straßen nutzen. 2017 fuhren auf Deutschlands Straßen über 55 Millionen Kfz – 1995 waren es gerade einmal 47 Millionen. Der Verkehr in aller Welt nimmt zu, und da die Autofahrer immer umweltbewusster werden, ändert sich auch ihr Nutzverhalten. Das macht sich Lyft, das 2012 gegründete Carsharing-Unternehmen mit den meisten Zuwachszahlen in den USA, zunutze. Es vernetzt Fahrer und Fahrgäste mit einer App, die Mitfahrgelegenheiten vermittelt. Lyft ist in 350 US-Städten aktiv und hat seine Geschäftstätigkeit kürzlich auf Kanada ausgeweitet. Im Juni 2017 gab Jaguar Land Rover bekannt, dass es über seine Sparte InMotion Ventures 25 Millionen US-Dollar in den innovativen Dienst investiert und die Expansionspläne von Lyft ebenso unterstützen wird wie seine Bemühungen um Entwicklung neuer Technologien. Dazu InMotion-Geschäftsführer Sebastian Peck: „Die individuelle Mobilität und Verkehrstelematik entwickelt sich immer weiter. Durch die Zusammenarbeit mit dem neuen Partner erschließt sich uns eine wirklichkeitsnahe Plattform, dank der wir unsere vernetzten, autonomen Systeme verbessern können.“ Jaguar Land Rover und Lyft arbeiten gemeinsam an mehreren Projekten. Dazu gehören auch Tests mit autonomen Fahrzeugen. Lyft- Kunden profitieren von einer Flotte verlässlicher, komfortabler Jaguar und Land Rover Modelle. 75

 

Land Rover

ONELIFE Magazin

 

Im Land Rover Onelife Magazin finden Sie Stories aus aller Welt, die sowohl die innere als auch die äußere Stärke von Fahrern und Fahrzeugen demonstrieren und die üblichen Grenzen sprengen.

Auf einen Land Rover ist Verlass. Er ebnet Wege durch unterschiedlichste Terrains, macht in jeder Umgebung eine gute Figur und war schon bei unzähligen Abenteuern verlässlicher Reisegefährte. Genau das beweisen wir auch wieder in eindrucksvollen Erzählungen und mit atemberaubender Fotografie in der neuesten Ausgabe von Onelife. So können Sie mit Autojournalist Ken Gibson am Steuer des neuen Range Rover Evoque Athen entdecken, echte Karneval-Subkultur in Brasilien erleben oder den spannenden Erzählungen von Mondlandungs-Pionier Charlie Duke lauschen.

Die Bibliothek

Oktober 2018
April 2018
November 2017
April 2017
Oktober 2016

Verbrauchs- und Emissionswerte Plug‑in Hybrid Range Rover, Plug‑in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 13,6 l/100km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 3,2 l/100km; 22,5 kWh/100 km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 309 g/km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 73 g/km

Die Verbrauchswerte wurden nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 ermittelt. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070