Aufrufe
vor 1 Jahr

April 2017

  • Text
  • Rover
  • Velar
  • Bonanza
  • Welt
  • Jaguar
  • Fahrzeug
  • Calverley
  • Zeit
  • Menschen
  • Hund
Der neue Range Rover Velar wird vorgestellt | Eine Führung durch die exklusivsten Wohnhäuser der Welt | Mensch und Hund: die Geschichte einer Beziehung | Eine unvergessliche Fahrt über die Isle of Skye im Discovery | Heben Sie ab mit der legendären Beechcraft Bonanza!

E V O L U T I O N E I N

E V O L U T I O N E I N E R L E G E N D E Die ersten vier dieser Range Rover repräsentieren jeweils ein Kapitel in der Entstehungsgeschichte eines modernen Klassikers. Es ist eine Geschichte, während der sich dieses ikonische Fahrzeug von einem revolutionären Offroader zu einem stilvollen Luxus-SUV gemausert hat, ohne dabei Abstriche bei den ausgezeichneten Geländeeigenschaften zu machen. P38A L405 L322 CLASSIC VELAR 52

HISTORISCHES ERBE 1969-1970: VELAR Mit diesem Fahrzeug fing alles an. Das Vorserienmodell war von Anfang an ein streng gehütetes Geheimnis. Es wurde mit dem Ziel gebaut und getestet, einen leistungsfähigen Luxus-Offroader zu entwickeln, der einen vergleichbaren Komfort bietet wie eine Oberklassen-Limousine. Nur 26 Velars wurden je gebaut, und weil sie so selten sind, genießen sie auf der ganzen Welt einen hohen Sammlerwert. 1970: RANGE ROVER CLASSIC Das Original. 1970 kam der Range Rover Classic auf den Markt; der erste Viertürer folgte 1981. 1987 wurden die ersten Exemplare in die USA exportiert. Das Modell war so populär, dass es sich mit dem Nachfolgemodell um einige Jahre überschnitt. 1994: RANGE ROVER P38A 24 Jahre nach der Markteinführung des Originals war dieses Modell – das nach dem Gebäude benannt wurde, in dem das Fahrzeug entworfen worden war – die erste von Grund auf neu gestaltete Version des Range Rover. Mit dem von David Linley, Designer und Neffe von Königin Elizabeth II, entworfenen P38A ‚Linley‘ begann eine neue Ära des Luxus. Der Preis: 117.000 € – zur damaligen Zeit eine ungeheure Summe für einen Offroader. 2001: RANGE ROVER L322 Der Range Rover der dritten Generation wurde als das vielseitigste Fahrzeug aller Zeiten verkauft. Und dem würde wohl kaum jemand widersprechen. Es war ein meisterhaftes und kompromisslos modernes Redesign. Die Karosserie wurde in Schalenbauweise gefertigt, und insbesondere das Interieur war funktional, attraktiv und elegant gestaltet. 2012: RANGE ROVER L405 Auch dieses Modell setzte Maßstäbe. Durch die Verwendung von Aluminium konnte das Gewicht von mindestens vier erwachsenen Insassen eingespart werden. Das geringere Gewicht sowie die höhere Steifigkeit sorgten außerdem dafür, dass die Leistung, das Handling, der Fahrkomfort und nicht zuletzt der Kraftstoffverbrauch sowie die Emissionswerte verbessert werden konnten. Der Range Rover war das erste Luxus-SUV der Welt, und der Velar war der erste Range Rover. Der Name markiert das erste und nunmehr auch das vorläufig letzte Kapitel der außerordentlichen 47-jährigen Geschichte des Range Rover: Er bezeichnet sowohl die ersten Range Rover, die in den frühen 70er Jahren das Werk in Solihull verließen, als auch die jüngste Ergänzung der Range Rover-Familie. Doch der Name, mit dem heute das Erbe des Range Rover hochgehalten wird, sollte anfangs von seiner Bedeutung ablenken. Die Geschichte des Namens Velar ist kurios: Es ist heute schwer vorstellbar, dass die ikonischen Konturen des Original-Range Rover für etwas anderes gehalten werden könnten. Aber als der erste Prototyp und die ersten Vorserien-Range Rover das Werk in Solihull verließen, um sie zu testen, bevor sie 1970 der Öffentlichkeit vorgestellt wurden, hatte die Welt ein solches Fahrzeug noch nicht gesehen, und vermutlich hätte auch niemand den Wagen für einen Land Rover gehalten. Um also das Überraschungsmoment nicht vorwegzunehmen, trugen diese frühen Prototypen den Namen Velar an der Frontseite. Er war sogar als Firma in einem Südlondoner Vorort registriert, damit auf den Fahrzeugpapieren ‚Velar‘ und nicht ‚Land Rover‘ stand. Der Name bedeutet ‚bewachen‘ im Spanischen und ‚verschleiern‘ im Italienischen, und ursprünglich hatten sich die Ingenieure damit einen kleinen Scherz erlaubt. Aber er klingt gut und lässt an das Wort ‚velocity‘ (dt. Geschwindigkeit) denken, und so eignet er sich auch für den schnellen, subtilen Velar der heutigen Zeit – ein Fahrzeug, das Land Rover Design Director Gerry McGovern als ‚elegant‘ und ‚unwiderstehlich‘ beschreibt (siehe Seite 20 bis 31). Die Enthüllung des gleichnamigen 2017er Modells bedeutet jedoch keineswegs das Ende jener Ära, in der das Original der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde. Ganz im Gegenteil hat das Interesse an diesen frühen Range Rover- Modellen stetig zugenommen, zumal ihre historische Bedeutung mehr und mehr gewürdigt wird und sie auch in der Geschichte von Land Rover eine maßgebliche Rolle spielen. Wenn Sie sich jedoch, passend zu ihrem neuen Velar, ein Original der ersten Generation zulegen möchten, müssen Sie tief in die Tasche greifen. Alle klassischen Range Rover haben in jüngster Zeit an Wert gewonnen, und für die frühen Modelle gilt dies in besonderem Maße. Ungewöhnlich ist das nicht. Nachdem eine gewisse Zeit vergangen ist, erkennen Autosammler die Bedeutung von Modellen, die Meilensteine in der Automobilgeschichte darstellen, und suchen dann nach gut erhaltenen Exemplaren für ihre Sammlung. Sammler interessieren sich für Autos, die einen Maßstab gesetzt haben oder einen Wendepunkt markieren – und auf den Range Rover trifft beides zu. Außerdem suchen sie nach den frühesten und den seltensten Exemplaren. Von den sieben Prototypen existieren nur noch zwei, und es wurden nur 26 Vorserienfahrzeuge mit dem ursprünglichen Velar-Kennzeichen gebaut. 53

 

Land Rover

ONELIFE Magazin

 

Im Land Rover Onelife Magazin finden Sie Stories aus aller Welt, die sowohl die innere als auch die äußere Stärke von Fahrern und Fahrzeugen demonstrieren und die üblichen Grenzen sprengen.

Land Rover inspiriert seit 70 Jahren die Menschen dazu, die Welt zu entdecken und Unmögliches zu erreichen. Diese Ausgabe des ONELIFE Magazins ist diesem Spirit gewidmet und nimmt Sie mit auf Reisen rund um den Globus. Dabei erleben wir die unterschiedlichsten Abenteuer. Wie zum Beispiel die Geschichte eines abgelegenen Dorfes im Himalaja, wo noch heute Dutzende Land Rover der Serie I und II im täglichen Einsatz sind. Oder die Reise in die fantastische Region Donegal in Irland, auf die wir den Seefahrer Monty Halls und seine Familie in ihrem Discovery begleiten durften.

Die Bibliothek

Oktober 2018
April 2018
November 2017
April 2017
Oktober 2016

Verbrauchs- und Emissionswerte Plug‑in Hybrid Range Rover, Plug‑in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 13,6 l/100km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 3,2 l/100km; 22,5 kWh/100 km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: Ab 309 g/km - Plug-in Hybrid Range Rover: Ab 73 g/km

Die Verbrauchswerte wurden nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 ermittelt. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. 

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070